Lucifer-Rätsel

Das Problem stammt laut Wikipedia vom Mathematiker Hans Freudenthal. Es geht so:

Euler und Gauß geraten in die Hölle. Der Teufel verspricht, sie freizulassen, wenn sie folgendes Rätsel lösen: Er denkt sich zwei Zahlen zwischen 2 und 99 aus und gibt Euler (P) das Produkt und Gauß (S) die Summe. Sie dürfen sich nicht über die Zahlen absprechen, müssen aber die Zahlen herausbekommen.

Es entspannt sich folgender Dialog.

P: „Ich weiß es nicht.“
S: „Das wusste ich schon.“
P: „Jetzt weiß ich die Zahlen!“
S: „Jetzt weiß ich sie auch!“

Welche dummen Zahlen hat Lucifer ausgesucht, so dass die beiden auf diese Art die Zahlen herausfinden konnten?

Selbstverständlich ist hier mehrmaliges Querdenken unter Benutzung des Wissens oder Nicht-Wissens anderer erforderlich. Darüber hinaus ist nicht die Frage, wie Gauß und Euler die Zahlen aus ihren Informationen ermitteln konnten, sondern wie die Zahlen beschaffen sein müssen, damit Gauß und Euler das gelingen konnte.

Ich habe mir mal den Spaß gemacht, das Problem in Euler zu lösen. Wie immer, ist die Lösung im Nachhinein kurz und elegant. Das verschleiert den Gehirnschmalz den man aufwenden musste, um diese Eleganz zu erreichen. Ich jedenfalls musste mehrere Stunden experimentieren. Eine interaktive Sprache wie Euler hilft da natürlich.

Es gibt möglicherweise auch Probleme, bei denen ein ähnlicher Dialog mehrmals ausgetauscht wird mit Sätzen wie „Ich weiß es immer noch nicht.“ Ein faszinierender Gedanke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.